Malta, Comino und Gozo


         Top Shot Gewinnreise Malta

 

   Als ich vor rund 6 Wochen das Programm zu dieser Reise bekam, muss ich zugeben, dass ich etwas enttäuscht war. Für eine „Tauchreise“ waren nur 4 Tauchgänge eingeplant. Das Maltesische Tourismusamt wollte uns alle Schönheiten ihrer 3 Inseln auf unsere menschliche Festplatte speichern und aus deren Sicht bekamen eindeutig die geschichtlichen Kulturgüter den Vorzug…..

Das war nun die Ausgangslage aus meiner Sicht für diese Reise.

 

   Beim Frühstück am Freitag traf sich nun zum ersten Mal die gesamte Truppe, bestehend aus

Anke Blecher vom Fremdenverkehrsamt Malta,

Birgit Butterhof und Hans Schach von Taucher.net

und den 3 Gewinnern Frédéric Panza aus der franz. Schweiz, unser Forumkollege Michael Thiel aus Deutschland und meine Wenigkeit aus dem Ösiland. Mit einem Wort Multikulti!!

Nach dem beim Erstgespräch sich auch die anderen Teilnehmer mehr Tauchgänge wünschten, fand

Anke sofort einige Varianten, um unsere Wünsche zu erfüllen.

Zurückblickend muss ich nun folgendes festhalten:

Es war eines der best organisierten Reisen, bei denen ich jemals teilgenommen habe.

Vor allem bei Gewinnreisen bekommt man aus Erfahrung eine abgespeckte Variante. Nicht so hier. Die Wünsche wurden einem förmlich von den Augen abgelesen und bei den Unterkünften bekamen wir das Beste vom Besten. In Malta hatte ich rund 60m² für mich allein zur Verfügung.

Jeden Tag wurden wir zu Mittag und am Abend von den besten Restaurants in Malta verwöhnt, was sich dann leider negativ auf meinen Gürtelumfang auswirkte.

Miriam, unsere Fremdenführerin, schaffte es, selbst einem antikulturellen Mitbürger wie ich einer bin, die Geschichte Maltas als spannend empfinden zu lassen und damit auch unser Interesse zu wecken.

 

Folgende Sehenswürdigkeiten wurden besichtigt:

 

St. John’s co-Cathedral, Grandmaster’s Palace, Upper Barrakka Gardens, The Malta Experience, Valletta Waterfront, St. Paul’s Catacombs, Dingli-Cliffs, Mdina, Mnajdra & Hagar Qim Temples, Marsaxlokk Fishing Village , Dwejra, Citadel/Victoria, Ramla Bay, Calypso Cave, Mgarr ix-Xini, Salz Pfannen, Ggantija Tempel in Xaghra, Basilika von Ta Pinu

 

Die Tauchgangszahl wurde auf 7 erhöht und mit Freude betauchten wir folgende Divespots:

 

P29, Um el Faroud, HMS Hellespont, Imperial Eagle, Santa Marija Caves, Mgarr ix- Xini und das Blue Hole.

 

     Bis auf die Trinkgelder und den zusätzlichen Tauchgängen mussten wir keinen Griff zur Geldbörse tätigen. Unsere kleine Truppe wuchs täglich zusammen und wir hatten richtigen tollen Spaß miteinander. Natürlich wurde auch unter uns Fotografen ständig Meinungsaustausch betrieben und so manches Glas Wein ließ am Abend die Fische doppelt so groß werden……

 

Ein großes Lob an alle die an der Organisation beteiligt waren!