Das Wassermannsloch

auf den Spuren einer Sage.

     Gold für 10 Jahr, Silber für 100 Jahr, oder Eisen für immerdar, versprach der gefangene Wassermann für seine Freilassung. Die klugen Bewohner des Erzbachtals entschieden sich für das ewige Eisen des heutigen Erzberges. Nach seinem Versprechen ließen die Männer das Wassergeschöpf frei und er verschwand unter tosendem Beben in einem mit Wasser gefülltem schwarzen Loch am Fuße einer 30m hohen Felswand und wurde nie wieder gesehen…..